Helfer absolvieren Fachausbildung Motorkettensäge

Die Motorsäge ist ein wichtiges Werkzeug in den Einsätzen des THW. Umgestürzte Bäume können nach Schadenslagen wie Stürmen oder Hochwasser ganze Straßen blockieren und müssen daher schnell beseitigt werden. Für einen sicheren Umgang mit der Motorsäge ist zuvor jedoch eine fundierte Ausbildung notwendig.

Insgesamt elf Helfer der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung aus Ulm haben deshalb an der “Fachausbildung Motorkettensäge” teilgenommen. Diese erlaubt es im THW, liegendes Holz ohne Spannung zu bearbeiten – ein häufiges Einsatzszenario.

Nach einer theoretischen Einweisung in die Bedienung und die Gefahren der Motorsäge wurden durch unseren Gruppenführer Kay verschiedene Techniken erklärkt, wie das Ablängen von Holzstämmen am besten funktioniert. Anschließend durften unsere THW-Kräfte selbst ans Werk und in kleinen Gruppen ihr Wissen in der Praxis anwenden. Nebem dem eigentlichen Sägen wurde dabei auch die Materialpflege und das Schärfen der Ketten geübt.

Dank einer Stärkung vom Grill konnten unsere Helfer noch bis in den Nachmittag hinein sägen und so einiges an Erfahrung sammeln, um in Zukunft auch im Ernstfall schnell reagieren zu können.

Letzte Beiträge

  • Fachgruppe Wassergefahren beseitigt Hochwasserschäden an der Donau

    Fachgruppe Wassergefahren beseitigt Hochwasserschäden an der Donau

  • Erfolgreiche Ausbildung der Fachgruppe N in Donaustetten

    Erfolgreiche Ausbildung der Fachgruppe N in Donaustetten

  • Spannendes Wochenende für die Nachwuchskräfte des Ortsverbands Ulm

    Spannendes Wochenende für die Nachwuchskräfte des Ortsverbands Ulm

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner