Ehrung für Einsatz im Ahrtal: Feierliche Verleihung der Fluthilfemedaille in der THW-Regionalstelle Biberach

Am Freitag, den 27. Oktober 2023, fand in der THW-Regionalstelle in Biberach ein Festakt statt, bei dem die Einsatzmedaille „Fluthilfe 2021“ an Helferinnen und Helfer aus dem Regionalbereich Biberach verliehen wurde. Diese Auszeichnung würdigte ihren selbstlosen und unermüdlichen Einsatz bei der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal im Jahr 2021.

Unter der Leitung von Carmen Egle hatte die Regionalstelle Biberach zur feierlichen Verleihung eingeladen. In Ihrer Begrüßungsrede dankte Sie allen Einsatzkräften für ihr herausragendes Engagement, das sie während dem Hochwasser gezeigt hatten und somit einen unschätzbaren Dienst für die Gesellschaft geleistet haben.

In einer Videobotschaft wandte sich Sabine Lackner, Präsidentin des THW, an alle Helferinnen und Helfer und lobte den außerordentlichen Zusammenhalt während des größten Einsatzes seit dem Bestehen des Technischen Hilfswerks.

Martin Gerster, MdB und Präsident der THW-Bundesvereinigung, erinnerte in seiner bewegenden Ansprache daran, dass kein Bild oder Video die schreckliche Realität der Katastrophe im Ahrtal adäquat widerspiegeln könne. Zudem fand er klare Worte in Bezug auf den Widerstand, dem einige Helferinnen und Helfer vor Ort vereinzelt ausgesetzt waren.

Michael Hambsch, Landessprecher des THW für Baden-Württemberg, würdigte insbesondere das engagierte Einsatznachsorge-Team (ENT), das sich um die traumatischen Erfahrungen kümmerte, die viele THW-Einsatzkräfte während des Hochwassereinsatzes erlebt hatten.


Im eigentlichen Festakt ehrten Carmen Egle, Martin Gerster und Michael Hambsch die Helferinnen und Helfer der Ortsverbände und überreichten stellvertretend für die Bundesinnenministerin Nancy Faeser die Fluthilfemedaille. Besonders stolz konnte auch der Ortsverband Ulm sein, aus dem an diesem Tag neun Helferinnen und Helfern die Ehrung entgegengenommen haben. Darüber hinaus waren aus Ulm noch weitere Helfer im Ahrtal im Einsatz.

In den abschließenden Grußworten bedankten sich zahlreiche Gäste aus der Politik für das beeindruckende Engagement im Katastrophenschutz und unterstrichen die Bedeutung der Arbeit des THW. Für die musikalische Umrahmung des Festakts sorgte der Herosmusikkorps des THW Ortsverbands Ehingen mit standesgemäßer Blasmusik, was die Atmosphäre des Abends noch festlicher gestaltete.

Nach dem offiziellen Festakt hatten die Gäste die Gelegenheit, den Abend bei leckerem Essen und Getränken ausklingen zu lassen. Hierbei wurden interessante Gespräche geführt und die Helferinnen und Helfer gebührend gefeiert.

Ein weiteres Highlight des Abends war noch die Möglichkeit für die Besucher, die neue Regionalstelle zu besichtigen. Zur Einweihung erhielt die Leiterin Carmen Egle und ihr Team von den Ortsbeauftragten sogar einen Tischkicker als Geschenk. Eine gelungene Geste zur Wertschätzung der Arbeit, mit der die Regionalstelle ihre Ortsverbände unterstützt.

Ähnliche Beiträge

  • Frohe Weihnachten 2023!

    Frohe Weihnachten 2023!

  • Luftige Übung mit dem Rollgliss im Übungshaus

    Luftige Übung mit dem Rollgliss im Übungshaus

  • THW Ortsverbände Ulm und Neu-Ulm schaffen gemeinsam einen Wanddurchbruch

    THW Ortsverbände Ulm und Neu-Ulm schaffen gemeinsam einen Wanddurchbruch

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner