Unterstützung der Feuerwehr bei Brand in Wiblingen

Mit der Meldung eines Dachstuhlbrands in der Ortsmitte Wiblingen wurden am Mittwoch, 12.07.2023 die Fachberater des THW Ulm von der Feuerwehr Ulm alarmiert. Nach einer Gewitternacht befand sich eine alte Scheune in Vollbrand.

Nach Abstimmung mit der Einsatzleitung wurde eine Unterstützung durch den Radbagger als sinnvoll erachtet. Gegen 4.30 Uhr alarmierte der Fachberater deshalb die Fachgruppe Räumen.

Der Auftrag der Fachgruppe Räumen bestand zunächst im Beräumen des Weges zum angrenzenden Wohnhaus, da der rechte Giebel der Scheune bereits herabgestürzt war und den Zugang erschwerte.

Anschließend wurden mit dem Sortiergreifer einzelne Glutnester auseinandergezogen, die teilweise von schweren Balken verdeckt waren. Da in der Scheune viel Brennholz gelagert wurde, war ein massives Nachlöschen und Räumen notwendig. Die eingestürzten Vordächer und Mauern erschwerten den Einsatz zusätzlich, da die Bewegungsmöglichkeiten stark eingeschränkt waren.

Nach Abschluss der Löscharbeiten und einer Freigabe durch die Polizei wurden aus Sicherungsgründen noch die beiden instabilen Giebelwände des Gebäudes niedergelegt.

Gegen 16.00 Uhr konnte im Ortsverband nach Reinigungs- und Reparaturarbeiten am eingesetzten Gerät das Einsatzende gemeldet werden.

Letzte Beiträge

  • Erfolgreiche Atemschutzausbildung in Ulm

    Erfolgreiche Atemschutzausbildung in Ulm

  • Übungswochenende der THW-Jugend in Ehingen: Gemeinsame Herausforderungen und Teamgeist

    Übungswochenende der THW-Jugend in Ehingen: Gemeinsame Herausforderungen und Teamgeist

  • Frohe Weihnachten 2023!

    Frohe Weihnachten 2023!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner