Der OV Ulm informiert

Baumstamm-Bergung an der Donau

Ein Bericht von: Benjamin Dangel

Als Folge des leichten Hochwassers Anfang des Jahres brachten Donau und Iller einiges an Schwemmholz mit sich.

 

Mit angeschwemmt wurde hierbei wohl auch der Baum, der sich oberhalb des Kraftwerks Böfinger Halde im ca. 6m tiefen Flussgrund direkt vor dem Anleger der Ulmer Schachteln und unserem Wasserplatz ca. 4m vom Ufer entfernt verheddert hatte. Über Wasser war nur ein ca. 50cm langer Teil des Baumstammes zu sehen an dem sich weiteres Treibholz gesammelt hatte.

Ein Anlegen am Steg war daher fast nicht mehr möglich, vor allem vom unbekannten Verlauf des Baumstammes unter Wasser ging eine große Gefahr aus.
Die Fachgruppe Wassergefahren rückte daher am Samstag, den 19.03.2016, zusammen mit Untersützung der 1. BG und der Fachgruppe Räumen aus um den Baumstamm zu bergen. Während die Fachgruppe Wassergefahren das MzB "Nelly" mit dem Kran zu Wasser brachte bereiteten die übrigen Helfer den GKW zum Seilwindeneinsatz vor. Zunächst wurde mit Hilfe des Bootes eine Kette um den aus dem Wasser ragenden Teil des Baumstammes gelegt um diesen dann mit der Seilwinde lockern bzw. ans Ufer ziehen zu können.

Nachdem der Baumstamm gelockert war, war absehbar, dass eine Bergung mit der Seilwinde wegen des Stegs und des steilen Ufers auf Grund der Länge des Baumes so nicht möglich war.Die Bootsbesatzung nahm den Baum daher an den Haken und schleppte diesen stromabwärts in Richtung Kran. Nachdem der ca. 16m lange Baumstamm an Land gehoben war, wurde er mit Hilfe der Kettensäge der 1. BG zerlegt, aufgeladen und in den OV transportiert.

Pressekontakt:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -

Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Telefon: 0731 / 47274
Telefax: 0731 / 47285

eMail: presse@thw-ulm.org
Web: www.thw-ulm.org

Verantwortlich für den Inhalt ist der Dienststellenleiter in Person des Ortsbeauftragten