Der OV Ulm informiert

CBRN-Ausbildung für Fachkräfte

Ein Bericht von: Walter Link

Die ersten Atemschutzgeräteträger im Ortsverband Ulm wurde im neuen Themengebiet ausgebildet

 

Heute wurde es ernst für 8 Helfer zum Anwärter als Atemschutz-Geräteträger (AGT). Schwerpunkte des zweiten Ausbildungsabschnittes waren die Handhabung der Geräte, Dekontamination, Notfalltraining und Übungen mit steigender Belastung.

Der Bereich CBRN (Früher ABC) bringt für die Fachhelfer einen neuen Ausbildungsabschnitt mit Themen für insgesamt 24 Stunden hervor. Darin wird der Umgang mit Gefahrstoffen verschiedenster Art vermittelt und natürlich auch taktische Inhalte für den Einsatz. Die Helfer sollen in der Lage sein ihren Blick für erweiterte Gefahren zu erweitern und bei einer Erkundung entsprechende Ergebnisse liefern.

Auch der Umgang mit Spezialgerät wie etwa einem Dekontaminationsnachweisgerät oder einem Strahlendosimeter sind Bestandteil dieser Ausbildung. Im praktischen Teil bauen die Kameraden eine behelfsmässige Dekon-Schleuse auf und betreiben diese. Künftig soll alle Helfer des Ortsverbandes die Grundlagen der CBRN-Gefahren vermittelt werden. So können auch Helfer ohne die Qualifizierung zum AGT Gefahrstoffe besser erkennen und einschätzen können.

Pressekontakt:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -

Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Telefon: 0731 / 47274
Telefax: 0731 / 47285

eMail: presse@thw-ulm.org
Web: www.thw-ulm.org

Verantwortlich für den Inhalt ist der Dienststellenleiter in Person des Ortsbeauftragten