Der OV Ulm informiert

Realitätsnahe Ausbildung

Ein Bericht von: Walter Link

Der Technische Zug übt auf großflächigem Firmengelände die Rettung aus Zwangslagen

 

Trotz der niedrigen Temperaturen endete in den frühen Abendstunden dieses Samstags ein erfolgreicher Ausbildungstag für den Technischen Zug. Insgesamt 28 Helfer der Berge- und Fachgruppen übten sich im Umgang mit schwerem Aufbrechwerkzeug und der Zugangsöffnung durch verschiedene Arten von Gemäuer. Des weiteren wurde die Suche und Rettung vermisster Personen aus verschiedensten Zwangslagen, wie etwa einem Abwasserschacht, geübt. Neben verschiedenen Aufbrechhämmern kamen auch Spezialwerkzeuge wie etwa die Betonkettensäge oder ein Plasmaschneidgerät zum Einsatz. Für einige neue Helfer war es der erste Umgang mit derartigem Einsatzmaterial.

Möglich war diese Ausbildung durch die Überlassung eines verlassenen Firmen-Areals in der Ulmer Blaubeurer-Straße. In nähe der Straße und dennoch abgeschieden konnte diese Ausbildung kurzfristig geplant und durchgeführt werden. Wir bedanken uns bei der Firma Bock Abbruch und Recycling für die freundliche Unterstützung.

Pressekontakt:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -

Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Telefon: 0731 / 47274
Telefax: 0731 / 47285

eMail: presse@thw-ulm.org
Web: www.thw-ulm.org

Verantwortlich für den Inhalt ist der Dienststellenleiter in Person des Ortsbeauftragten