Der OV Ulm informiert

Bereitstellungsraum

Ein Bericht von: Hermes Klöble

Der Ortsverband Ulm unterstützt mit seinem Zugtrupp eine Übung im Raum Süddeutschland. Außerhalb der Übung sollte ein Meldekopf betrieben werden und entsprechende Infrastruktur bereitgestellt werden.

 

An diesem Wochenende findet in Baden-Württemberg eine große Übung des HCP Moduls statt. Diese Einheiten verfügen über Hochleistungspumpen die bis zu 15000 Ltr./min über 1000 m weit pumpen können. Simuliert wurde ein Auslandseinsatz, da diese Einheiten auch im Ausland eingesetzt werden. Somit lag ein Schwerpunkt der Übung zunächst auch bei der Handhabung der Formalitäten bei der Einreise, wie Visa, Impfungen, Einfuhrgenehmigungen und Besonderheiten im Einsatzland.

Dafür hatte der Ortsverband Ulm einen Bereitstellungsraum mit Meldekopf zu errichten in dem sich alle beteiligten Helfer und Material sammelten und registriert wurden. Hier wurden die Helfer verpflegt, konnten duschen und wurden schließlich zu zwei Teams zusammengestellt und auf ihren „Auslandseinsatz“ vorbereitet.
Für Ulm bedeutete das: 12:00 Verladen der Ausrüstung wie Zelt und Verpflegung. 15:00 Uhr betriebsbereiter Bereitstellungsraum in einer Kaserne mit Meldekopf zur Aufnahme an der Zufahrtsstraße. Betrieb bis gegen 21:00 Uhr. Abbau und Materialversorgung bis 22:00 Uhr
Hinter solch einer Übung steht ein immenser planerischer und logistischer Aufwand der aber notwendig ist um im Ernstfall schnell und sicher helfen zu können.

Pressekontakt:
Technisches Hilfswerk
- Ortsverband Ulm -

Am Sandhaken 34
89079 Ulm

Telefon: 0731 / 47274
Telefax: 0731 / 47285

eMail: presse@thw-ulm.org
Web: www.thw-ulm.org

Verantwortlich für den Inhalt ist der Dienststellenleiter in Person des Ortsbeauftragten