Bergegruppe 2

Die Bergegruppe 2 unterstützt die Bergegruppe 1 bei der Erfüllung ihrer Aufgaben mit zusätzlichem Personal sowie mit alternativen und leistungsfähigen Geräten. Dazu gehören insbesondere elektrische und hydraulische Werkzeuge. Mit Hilfe dieser Werkzeuge kann die Bergegruppe 2 Rettung und Bergung auch da leisten, wo Abgase oder Lärm verbrennungsgetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würden.

 

Einige Auszüge aus dem Einsatzspektrum

  • Rettung / Bergung von Mensch, Tier und Sachgegenständen
  • Suche von vermissten Personen
  • Schaffung von Rettungsöffnungen zu verschütteten Personen
  • Abstützmaßnahmen an beschädigten Gebäuden
  • Ausleuchtung von Einsatzstellen
  • Beseitigung von Windwurf, Windbruch und Sturmschäden
  • Rettung von eingeklemmten Personen aus Fahrzeugen (Auch Schienenfahrzeuge und LKW)
  • Rettung von persönen aus Zwangslagen
  • Notstromeinspeisungen
  • Einsätze unter ABC-Lagen
  • Leitung einer EAL bei Großschadenslagen
Der Ortsverband Ulm rüstet zudem seine Bergegruppe 2 mit einer erweiterten Beleuchtungskomponente mittels Leuchtballon "Powermoon" und Großflächenstrahler "Elspro" aus.

 


Gruppenführer:
Roman Koch

 


Truppführer:
Florian Nieberle

Durch die Stromversorgung mit einem mobilen 66 kVA Stromaggregat ist sie technisches Bindeglied zu den verschiedenen Fachgruppen, von denen einige nur durch die technische Ausstattung der Bergegruppe 2 ihre volle technische Leistungsfähigkeit erreichen. Als Zusatzausrüstung ist die Bergegruppe 2 in Ulm in Besitz eines Satzes Werkzeug für schwere Bergung, bestehend aus einem Plasmaschneidgerät, einem Kernbohrgerät und einer Beton-Kettensäge um auch unter erschwerten Bedinungen im Einsatzfall noch Zugänge schaffen zu können.

 

GKW 2

Typ: Iveco Magirus 16/90AW Turbo
Kennzeichen: THW-81040
Funkrufname: Heros ULM 24/53
Motor: 160PS 6-Zylinder Diesel
Leergewicht: 7.125kg
Leergewicht: 9.200kg
Zul. Gesamtgewicht: 3.500kg
Maße (H/B/L): 3,40m / 2,50m / 6,75m

NEA 66kVa

Mittels Netzersatzanlage ist die Bergegruppe 2 in der Lage autark zu örtlichen Gegebenheiten den Betrieb Ihrer Werkzeuge zu ermöglichen. Das Aggregat ist auf einem Anhänger verlastet, kann mittels Kranhaken aber auch verladen werden.

Atemschutzgerät

Insgesamt 4 überdruck-Pressluftatmer mit Zubehör gehören zur Ausstattung der Bergegruppe. Mit der Zusatzausbildung CBRN sind die Helfer der Bergegruppe 2 in der Lage auch unter erschwerten Bedingungen ihren Auftrag zu erfüllen.

Plasmaschneidgerät

Um auch durch massive Stahlträger, Sicherheitstüren oder anderen Hindernisse durchdringen zu können wurde speziell für das THW ein Plasmaschneidgerät entwickelt mit einer höheren Durchschlagkraft als handelsübliche. Das leichte Gerät ist in wenigen Minuten Einsatzbereit und benötigt zum Betrieb nur eine ausreichende Stromquelle.


Einsatzgerüstsystem (EGS)

Das EGS ist ein besonders flexibles und schnell einsetzbares Gerüstsystem und ermöglicht es in kürzester Zeit Arbeitsplattformen oder übergänge zu bauen. Auch Sonderbauten wie Behelfsbrücken oder die im Ortsverband Ulm entwickelte Dekontaminationsanlage für Fahrzeuge basieren hierauf.

Abstützsystem Holz (ASH)

Ein im THW entwickeltes Prinzip für längerfristige Abstützmaßnahmen mittels Holzbalken und verschwertungen. In verschiedenen Arbeitsschritten, die direkt an der Einsatzstelle ausgeführt werden können, ist das THW in der Lage Hiermit Decken, Dämme oder ganze Gebäude abzustützen.

Leuchtballon Powermoon

Seit Herbst 2004 besitzt der Ortsverband dieses Beleuchtungsgerät. Es ist eine über vier Meter hohe, auf einem Stativ montierte, Beleuchtungsanlage mit 1000 Watt LED. Innerhalb kürzester Zeit ist diese Beleuchtung aufgebaut, es wird ein blendfreies Licht und sehr diffuses Licht erzeugt.

Flächenleuchte Elspor

Die mobile Flächenleuchte bietet die möglichkeit schnell und effektiv eine Beleuchtungseinheit aufzustellen. Ideal auch für den kurzfristigen Einsatz durch die 100%ige Verwendung von LED-Leuchtmitteln.


Betonkettensäge

Die Bettonkettensäge mit diamantierter Kette dient als spezielles Werkzeug um Zugänge durch massive Beton oder Steinwände, wie auch Panzerglas zu schaffen. Sie wird durch ein Hydraulikaggregat angetrieben und arbeitet erschütterungsfrei.